• Samstagabendhelden – Lesung mit Tim Pröse am 28.04.2019

    »Das war spitze!« – Showgiganten hautnah!
    Am 28. April liest Tim Pröse aus seinem Bestseller “Samstagabendhelden” und schildert persönliche Begegnungen mit den legendärsten Stars aus Film, Funk und Fernsehen.

    Sonntag, 28. April 2019
    Einlass: 17:30 Uhr
    Lesung: 18:30 Uhr

    Tickets
    8€ VVK (zzgl. VVK-Gebühr)
    10€ Abendkasse

    Tickets findet ihr online unter: https://www.eventbrite.com/e/samstagabendhelden

    Achtung: Die Anzahl der Tickets ist auf 40 beschränkt.

    Samstagabendhelden
    Tim Pröse spürt dem Gefühl einer ganzen Generation, einer Epoche nach und porträtiert die großen Entertainer, Schauspieler, Künstler, mit denen wir aufwuchsen, die uns begleitet, geprägt, erheitert und über viele Jahre die Familienabende vor dem Fernseher bestimmt haben. Mit Udo Lindenberg fährt er auf dessen »Rockliner«, Barbara Schöneberger erlaubt ihm als bisher einzigem Journalisten wirklich private Einblicke, Götz George und Pierre Brice geben ihm ihre letzten Interviews… Pröse trifft Thomas Gottschalk, Christiane Hörbiger, Hape Kerkeling, Konstantin Wecker, Jan Fedder, Alfred Biolek und lässt Legenden wie Udo Jürgens, Loriot, Hans-Joachim Kulenkampff, Harald Juhnke, Günter Strack und andere noch einmal für uns aufleben. Wie keinem Zweiten gelingt es ihm, Menschen zu öffnen, Stimmungen einzufangen und vergrabene Gefühle und Geschichten ans Licht zu holen. Die Wiederauferstehung des Samstagabend-mit-der-Familie-vor-dem-Fernseher-Gefühls.

    Tim Pröse, geboren 1970 in Essen, ist Autor und Journalist in München. Er studierte Kommunikationswissenschaften, Politik und Psychologie, war Chefreporter der Münchner Abendzeitung und schrieb als Redakteur des Focus einfühlsame zeitgeschichtliche Reportagen und Porträts, wovon eines mit dem »Katholischen Medienpreis« ausgezeichnet wurde. Bisher erschien von ihm »Jahrhundertzeugen. Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler« und »Hallervorden. Ein Komiker macht Ernst«. Im Frühling erscheint von ihm: „Mario Adorf – Zugabe!”

    (Texte geklaut vom Heyne Verlag – Gracias!) ♥