• St. Pauli Museum e.V. muss Standort zum 31.03.2020 schließen

    Liebe Gäste, Freunde, Familie und Friends,

    unser beliebtes und von Kiezfotograf Günter Zint gegründete Sankt Pauli Museum muss zum 31.03.2020 seinen Standort in der Davidstraße auf St. Pauli aufgeben. Die Kündigung der Mieträume ist bereits erfolgt. Hintergrund der Schließung ist eine erneute Mieterhöhung.

    Aufgrund einer erneuten Mieterhöhung wird das seit 2010 in der Davidstraße ansässige Sankt Pauli Museum seinen Standort zum 31. März 2020 aufgeben. Wir, der gemeinnützige Trägerverein, können die monatlich nun über 6.300€ Mietkosten leider nicht mehr stemmen.

    „Die Mieterhöhung ist über den Betrieb unseres unsubventionierten Museums unmöglich zu bewältigen. Rein wirtschaftlich müssten wir uns sogar früher aus dem Vertrag verabschieden. Rein organisatorisch wird uns das leider nicht gelingen“, so Julia Staron, Vorstand des Museumsvereins.

    Mit dem Standort verliert Hamburg nunmehr eines der beliebtesten und besucherreichsten Museen der Stadt, dem mit seinem Archiv rund um das Lebenswerk des Kiezfotografen Günter Zint eine unvergleichbare Stadtteilchronik vorliegt.

    Das Museum finanziert sich ausschließlich aus Eintrittsgeldern und Spenden, Kooperationen mit der Olivia Jones Familie, dem Panoptikum u.a. sowie durch Lesungen und Konzerte auf der hauseigenen Museumsbühne. Als „Hamburg Haus“ hat sich das Museum auch als Location des Reeperbahn Festivals fest etabliert.

    Die Zahlen sprechen dagegen, doch die Inhalte sind da. „Das Museum liegt mitten in einem Quartier, das nicht nur für Glanz, Glamour und Rotlicht steht, sondern auch für Obdachlosigkeit und Armut, für Widerstand und Lebensraum. Wir verstehen unsere Arbeit als Beitrag zur Aufarbeitung und Sichtbarmachung der vielen Identitäten des Stadtteils u.a. durch gemeinsame Aktionen mit der Antikältehilfe für Obdachlose.“, sagt Eva Decker, Vorstandsmitglied und wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums.

    Dem gegenüber steht nun die Feststellung, dass eine tatsächliche Kostendeckung des Betriebes unter den gegebenen Umständen zur ortsüblichen Miete unmöglich ist. Versuche, eine Lösung mit den Hauseigentümern zu finden, blieben bisher ungehört.

    Die Arbeit des Museumsvereins geht unterdessen weiter. Ein neues, zeitgemäßes Museumskonzept ist in Arbeit. Ein neuer Standort wird bereits gesucht.

    Kontakt
    Presseanfragen bitte per E-Mail an info@sankt-pauli-museum.de oder an Julia Staron unter Tel. 0151/70309703‬.

    Pressemitteilung als PDF gibt es hier: Pressemitteilung Standortaufgabe

    Homepage www.sankt-pauli-museum.de
    Facebook @sanktpaulimuseum
    Instagram @sanktpaulimuseum
    Twitter @stpaulimuseum

    Der Vorstand des St. Pauli Museum e.V.
    Karsten Lehmann, Julia Staron, Eva Decker